Bettina M. Wiesmann
CDU Logo

Landtagsabgeordnete Bettina M. Wiesmann übergibt Spendenscheck

Monikahaus

Frankfurt am Main, 23. Februar 2012

Die Familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Bettina M. Wiesmann, hat das Kinder- und Familienzentrum Monikahaus e.V. des Sozialdienstes katholischer Frauen besucht. Im Gepäck hatte sie einen Spendenscheck über EUR 770,00 aus dem Erlös des Benefiz-Adventsmarktes 2011, zu dem sie gemeinsam mit den CDU-Stadtbezirksverbänden Nordend und Ostend sowie der JU Ost, unterstützt durch viele Sponsoren, eingeladen hatte.

Als „vorbildhaft und wegweisend“ bezeichnete Wiesmann das Konzept des Familienzentrums Monikahaus. „Deshalb habe ich mich dafür eingesetzt, dass auch bereits bestehende Einrichtungen durch das neue Landesprogramm zum Aus- und Aufbau von Familienzentren gefördert werden können.“

Unter einem gemeinsamen Dach befinden sich das heilpädagogische Kinder- und Jugendheim mit 27 Plätzen für Kinder und Jugendliche, die „Monikahausschule“, Förderschule für Erziehungshilfe mit 28 Plätzen, die Kinderkrippe „Knirps&Co.“ mit 44 Plätzen und viele weitere ambulante Hilfsangebote. Aktuell wird zur Ergänzung eine Kindertagestätte errichtet.

Margit Grohmann, die Geschäftsführerin der Einrichtung, sieht in der familiären Bindung den wichtigsten Baustein für die Entwicklung von Kindern, deshalb setzt sie mit ihrem Team zuallererst auf die Stärkung von Eltern und Familien. In der Familienbildungsstätte „MoniKaffee“ wird durch vielfältige Angebote versucht, insbesondere die Eltern in belasteten Lebenssituationen zu unterstützen und Familien mit Migrationshintergrund zu erreichen. Die Angebote orientieren sich stets an den aktuellen Bedürfnissen der Familien. Ziel ist, Ansprechpartner für Familien in allen Fragen und Problemen von der Schwangerschaft an zu sein. Hierbei setzt das Familienzentrum Monikahaus auch auf Kooperation mit anderen Einrichtungen im Stadtteil.