Bettina M. Wiesmann
CDU Logo
02.05.12 »Ladies First« Frankfurt School of Finance & Management

02.05.2012
»Ladies first« an der Frankfurt School of Finance & Management

Am Dienstag, 24. April 2012, fand die fünfte Veranstaltung der Reihe „Ladies first“ an der Frankfurt School of Finance & Management statt. Referentin war diesmal Bettina Wiesmann, Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag für den Bereich Familienpolitik und Privatschulen. 

Sie berichtete den anwesenden Studentinnen und Absolventinnen von ihrem abwechslungsreichen und bewegten Werdegang. Nach dem Studium der Politikwissenschaft hatte Bettina Wiesmann 1990 ihre Karriere als Referentin für Außenpolitik der CDU begonnen. Drei Jahre später wechselte sie zu McKinsey & Company. Dann folgten weitere Beratungstätigkeiten für den öffentlichen Sektor sowie ein MBA-Studium in den USA. Bettina Wiesmanns Karriere war stets vom Spannungsfeld Politik – Wirtschaft geprägt. Auch in privater Hinsicht erlebte sie „Spannungen“, wie sie den Teilnehmerinnen berichtete. Sie heiratete und gründete eine Familie mit vier Kindern, erlebte den Spagat zwischen Familie und Berufstätigkeit. „Familie und Beruf, das ist ein Jonglierakt. Aber man darf seine Entspanntheit nicht verlieren!“ appellierte Bettina Wiesmann an ihr Publikum.

Bei den Studentinnen und Absolventinnen stieß die Veranstaltung auf gute Resonanz. Sie nutzten die Möglichkeit, der Referentin in kleinem Kreise Fragen zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere zu stellen, sowie politische Themen wie das Betreuungsgeld anzusprechen.

Der Vortrag von Bettina Wiesmann fand in der Reihe „Ladies First“ statt, dem Forum für Frauen an der Frankfurt School of Finance & Management, mit dem der Bereich Career Services und das Alumni-Management gemeinsam mit dem Frankfurt School Verlag weiblichen Studierenden und Absolventinnen einen vertrauensvollen Gesprächsraum anbieten. 

Die Ladies First-Veranstaltungen finden zwei Mal im Jahr statt und richten sich ausschließlich an Studentinnen und Absolventinnen der Frankfurt School. Um ein persönliches Gespräch zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. 


Zur Fotogalerie >